GrillBill Gutschein - Grillen für echte Männer
GrillBill

GrillBill Gutschein

GrillBill Hier finden Sie die aktuellen Gutscheine von GrillBill für diesen Monat. Mit einem Gutschein von GrillBill können Sie richtig Geld für und bei Ihrem nächsten Einkauf sparen.

Wie Sie den Gutschein beim Einkauf durch den Gutscheincode einlösen und richtig sparen, lesen Sie rechts.

Über GrillBill

Grillen ist in Deutschland die beliebteste Freizeitbeschäftigung. Das nicht nur im Sommer Wintergrillen und die unterschiedliche Grillfeste sind feste Bestandteile unserer Kultur.

Grillen kommt aus dem englischen to grill in Frankreich griller, von latenischen craticulum für ?Flechtwerk, kleiner Rost oder in der Schweiz von grillieren, bräteln. Die benötigte Wärme wird beim Grillen in das Grillgut durch Grillkohle, Gas oder elektrischen Grills übertragen. Jeder Grillmeister hat seine eigene Methode, wie Ihr Grillgut optimal gegart werden sollte. Für viele gehört schon das Anheizen der Grillkohle und das Warten auf den richtigen Zeitpunkt um das Fleisch aufzulegen zum Grillen dazu. Inzwischen gibt es neben dem Holzkohlegrill auch Gas- und Elektrogrills, die ihre Aufgabe ebenso gut erfüllen. Auch wenn Gasgrills häufig mit dem Vorurteil kämpfen müssen, dass "richtiges Grillen" mit ihnen nicht möglich sei, da dem Fleisch am Ende das entsprechende Kohle-Aroma fehle. Das Fleisch von einem Gasgrills hat aber den gleich Geschmack wie vom Kohlegrill. Das Anheizen eines Gasgrills geht wesentlich schneller. Die bekanntesten Grillhersteller in Deutschland sind Rösler, Landmann, Weber Outdoorchef, Thüros sie bieten eine große Anzahl der verschiedenen Grills. Man unterscheidet zwischen Holzkohlegrill, Gasgrill, Lavastein Gasgrill Elektrogrill, Schwenkgrill einem Kamingrill und Smoker. Wie bei den unterschiedlichen Grills unterscheidet man auch die Methoden. Grill- Methoden sind das direkten grillen: Bei der direkten Methode wird das Grillgut auf dem Rost direkt über die glühenden Kohlen gelegt und erhitzt anders als beim indirekt grillen dem Barbecue hier wird nicht auf der Glut gegart, sondern durch den Rauch und die warme Luft.

Beim Räuchern oder Smoken wird der Grill ähnlich wie beim Barbecuen eingesetzt, nur werden dabei alle Lüftungsklappen geschlossen und es entsteht eine starke Rauchentwicklung. Mit der Auswahl der Holzsorte kann man die Rauchintensität und die Geschmacksrichtung bestimmen. Beim grillen mit Holzkohle oder Gas sollte die beheizte Grillfläche größer sein, als der mit Gargut belegte Rostbereich. Beim Holzkohle Grill kurz die Asche wegfächern. Beim Grillen von magerem Fleisch oder Fisch den Rost vorher einölen um ein Ankleben zu verhindern. Zum Wenden des Fleisches empfiehlt Grillbill: Benutzen sie eine Grillkabel, Grillzange, Grillwender und Grillhandschuhe. Es genügt meist, die Fleischstücke nur einmal zu wenden, vor allem ergibt dies schönere Brandzeichen vom Rost auf dem Fleisch. Achten sie darauf niemals zu viele Stücke auf einmal auf den Rost oder der Grillfläche zu legen. Gepökeltes Fleisch eignet sich nicht auf den Grill. Bilden sie verschiedene Temperaturzonen auf dem Grill, indem sie die Kohle unterschiedlich verteilen. Auf den so eingerichteten Warmhaltezonen kann Fleisch, Fisch Grillbratwurst und Geflügel dann kurz vor dem Verzehr auf Temperatur gehalten werden.

Grillbill rät Fisch sollte nicht zu lange auf dem Grill bleiben. Schweinefleisch, Geflügel Hähnchen, Ente sollten immer gut durchgebraten serviert werden. Rindfleisch Steak kann je nach Geschmack, rare, medium und well done gebraten werden.
Einfache Grillbill Merkregel: Man führt die Fingerspitzen von Mittelfinger und Daumen einer Hand zusammen (nicht pressen) und macht mit einem Finger der anderen Hand die Druckprobe in dem Bereich zwischen Handgelenk und Daumenansatz. Man überprüft einfach, wie leicht sich der Bereich zwischen Handgelenk und Daumen bzw. das Steak eindrücken lässt. Hierbei gelten folgende Regeln:
Daumen & Mittelfinger: Englisch/rare Daumen & Ringfinger: medium
Daumen & kleiner Finger: well done Wichtig: Rind- und Lammfleisch kann man medium oder rare genießen, Schwein, Hähnchen und Pute sollten durchgaren. Steaks gehört zu den beliebtesten Fleisch auf dem Grill. Es gibt die unterschiedlichsten Steak Sorten. Hier eine kleine Auswahl: Chuck Steak - Cube Steak - Cube Steak -Filet Mignon - Flankesteak - New York Strip Steak - Porterhouse Steak - Rib Eye Steak - Rumpsteak - Skirt Steak - Strip Steak - T-Bone-Steak.
Die USA sind weltweit die größten Produzenten von Rindfleisch und somit auch von Steaks. Weitere Lieferländer sind Argentinien, Spanien Irish Beef und das berühmte Kobe Wagyu Steak aus Japan. Rindersteaks aus Deutschland haben ebenfalls eine Bedeutung.
Bratwurst ist in Deutschland das beliebteste Grillgut.
Am bekanntesten ist die Thüringer Rostbratwurst und die Nürnberger Bratwurst. Die Bratwurst wird als gebrühte Rostbratwurst im Saitling, Rostbratwurst ohne Darm, Rindswurst, Schinkenkrakauer gehandelt.
Damit ihre nächste Grillparty ein Erfolg wird hier eine kleine Grillbill Checkliste:
Leckeres Grillgut

Beilagen: Kartoffel, Chips, Saucen, Mayonnaise, Ketschup, Salat, Dressing, Gemüse, Dessert, Eis. Getränke: Bier, Softdrinks, Mineralwasser, Durchlaufkühler, Wein, Likör, Aperitive, Eistee, Bowle Cocktails, Champagner, Kaffee, Espresso, Prosecco. Alles rund um den Grill: Holzkohle, Holz zum Grillen, Brikettes, Esbit-Würfel Streichhölzer, Feuerzeug, Fackeln, Anzündkamin, Grillhandschuhe, Kerzen Grillzange, Grillthermometer, Sonnenschirm, Gusseisenrost, Servietten, Kohlenschaufel, Silikonpinsel scharfe Steakmesser, Fischbräter, Lampions/ Luftschlangen, Grillschürze, Fleischthermometer, Bierbänke, Gartentisch, Biertische, Reinigungsbürste, Geschirr, Küchenrollen, CDs. Viel Spaß bei Ihrer nächsten Grillparty.